Aktuelles
Das Netzwerk für Bildungsberatung und Weiterbildung

Aktuelles

Was bringt der Koalitionsvertrag für Bildung und Wirtschaft?

Was sind die wichtigsten Vorhaben im Bereich der Bildung/Hochschulen?

(Quelle: https://www.mdr.de/sachsen/politik/koalitionsvertrag-sachsen-102.html#sprung1)
 
  • frühkindliche Bildung: Qualitätsentwicklung und Reform der Erzieherausbildung - ab 2020/21 werden Auszubildende von der Zahlung eines Schulgeldes befreit; Verbesserung bei der Betreuungssituation - ab 2022 werden schrittweise Fehlzeiten durch Urlaub, Weiterbildung, Krankheit bei Berechnung des Personalschlüssels berücksichtigt, Ziel: Anzahl Fachkräfte bis 2030 erhöhen auf 1 Vollzeitäquivalent: 1:4 Kinder in der Krippe, 1:10 im Kindergarten und 1:16 im Hort; Kommunen entlasten durch Anhebung und Dynamisierung des Landeszuschusses; Beitragsentlastung der Eltern prüfen
  • Schule: Schulassistenten für jede zweite öffentliche Schule bis 2024/25, an jeder bis 2030; Praxisberater ab 2020/21 an jeder Oberschule; Ganztagsangebote ausweiten; Ermöglichung von Gemeinschaftsschulen, dort wo der gemeinsame Wille des Schulträgers, der Lehrkräfte, der Eltern und der Schüler besteht; außerhalb der Mittel- und Oberzentren können sich Oberschulen zur Oberschule plus entwickeln; bis 2024 mind. 1GB/s an jeder Schule, ab 2022/23 sächsische Schulcloud; weitere Verbesserungen für Lehrer, unter anderem ab 2023/24 Anrechnungsstunde für Klassenleiter
  • Hochschulen: Finanzierung auf zwei Säulen - Leistungsbudget künftig Grundbudget -> soll ab 2021 spürbar erhöht werden, zweite Säule aus bisherigem Innovationsbudget; weitere Internationalisierung u. Digitalisierung; "Weißbuch für die Forschung in öffentlichen Wissenschaftseinrichtungen im Freistaat Sachsen"; Hochschulmedizin: Modellstudiengang der Medizinischen Fakultät Dresden am Klinikum Chemnitz mit 50 Studienplätzen, 20 neue Studienplätze in Leipzig und 10 in Pécs (für Medizinische Fakultät Leipzig); Erarbeitung eines Landarztgesetzes zur Einführung einer Landarztquote; Lehrerbildung: Kapazität auf bis zu 2.700 Studienanfängerplätze steigern; Berufsakademie Sachsen soll zur dualen Hochschule weiterentwickelt werden

 

Was sind die wichtigsten Vorhaben im Bereich Wirtschaft?

(Quelle: https://www.mdr.de/sachsen/politik/koalitionsvertrag-sachsen-102.html#sprung1)

 

  • Meisterbonus erhöhen; aus Landesmitteln soll künftig auch Personal finanziert werden können für Innovationsaktivitäten kleinerer Unternehmen (etwa bei Digitalisierung); Novelle des Vergabegesetzes: Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sind Mindestarbeitsbedingungen zu gewährleisten, die auf allgemeinverbindlichen Tarifverträgen und Branchenmindestlöhnen beruhen, Vorschriften des Vergabegesetzes werden den Kommunen "zur Anwendung empfohlen"; Vereinfachung und Flexibilisierung von Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie von Verwaltungsvorgängen